Schmackhafte Rezepte für Ihren Vierbeiner – Teil 1

Dienstag, Dezember 6, 2011 10:16

In der Rubrik „Hunde und Ernährung“ lesen Sie immer wieder neue und vor allem schmackhafte Rezepte für Ihren vierbeinigen Liebling. Probieren Sie es doch einfach mal aus. Vielleicht schmeckt es Ihrem Hund so gut, dass Sie zukünftig ein- oder zweimal in der Woche einen „Hundekochtag“ einlegen…

Viel Spaß beim Nachkochen!

Hunde-Leckerlis selbst gemacht

Sie benötigen dazu:

  •  400g Weizenmehl
  • 250g Bio-Brühwürfel (Hühnerbrühe)
  • 30 g Milchpulver
  • 2 bis 3 EL Öl
  • Eine Prise Salz

Verrühren Sie das Mehl in einer Schüssel mit dem Milchpulver und Salz. Kochen Sie die Brühe auf und rühren Sie mit dem Öl in einer Schüssel die Brühe auf. Geben Sie nun das Mehl zur Brühe und kneten Sie den entweder mit der Hand oder mit dem Rührgerät, bis er eine feste Konsistenz hat. Ist der Teig noch zu flüssig, geben Sie etwas Mehl dazu – wenn Sie etwas Mehl auf Ihre Hand geben, können Sie den Teig besser kneten.

Wenn der Teig durchgeknetet und weich ist können Sie kleine flache Kekse daraus formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Heizen Sie den Backofen auf 200° C vor und backen Sie die Hundekekse ca. 20 Minuten darin. Prüfen Sie zwischendurch, ob Sie schon vorher fertig sind.

Schalten Sie nach der Backzeit den Ofen aus und lassen Sie die Kekse noch ein paar Stunden im Ofen aushärten. Das schmeckt Ihrem Hund besonders gut.

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar