Mit Bachblüten sorgen Sie für mehr Ruhe bei Ihrem Vierbeiner

Montag, August 22, 2011 15:10

Tipps um Ihre Hunde zu beruhigen auf Hunde-Geheimnis.deEs gibt Momente, da lassen sich Hunde nur schwer beruhigen… Zum Beispiel Silvester, wenn Punkt 12 Uhr das Feuerwerk entfacht, bei längeren Autoreisen oder wenn ein Gewitter heranzieht. Zuhause lassen sich bestimmte Ereignisse noch irgendwie bewerkstelligen. Aber was tun, wenn Sie unterwegs und nicht an Ihrem Wohnort sind?

Probieren Sie unbedingt die Bachblüten für Tiere aus. Vielleicht kennen Sie die Bachblüten-Therapie bereits für Menschen. Entwickelt von Dr. Edward Bach, bewirkt die bestimmte Komposition verschiedener Pflanzenarten eine seelische Stabilisierung. Diese Wirkung der Bachblüten ist direkt auf den Hund übertragbar. Er beruhigt den Hund zum Beispiel bei übermäßigem Stress wie er bei Ängsten, aggressivem Verhalten oder in bestimmten kritischen Situationen vorkommt.

Mittlerweile können Sie in den Apotheken und im Internet Bachblüten in Form von Tropfen, Globuli, Cremes oder Leckerli kaufen. Sie können die Tropfen zum Beispiel in sein Trinkwasser oder Futter mischen oder einen Tropfen in das Fell Ihres Lieblings streichen und einmassieren. Ruhe garantiert!

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar