Lernen Sie das richtige Spiel(zeug) mit Ihrem Welpen

Donnerstag, November 10, 2011 11:22

Hundebaby und Spielen – Das ist ein Urinstinkt, dem die neuen Hundebesitzer gerne folgen. Dabei gibt es aber einiges zu beachten. Denn auch beim Spiel mit Ihrem kleinen Vierbeiner gibt es ein paar Punkte, die Sie berücksichtigen sollen. Aber selbstverständlich heißt es: Spielen Sie, soviel Ihr kleiner Hundeliebling will.

Punkt 1

Verzichten Sie auf alles, was „abfallen“ und von Ihrem Hund verschluckt werden könnte. Lassen Sie das Hundebaby mit altem Stoffspielzeug herumtollen, aber vergessen Sie nicht eventuell lose Teile abzuschneiden.

Punkt 2

Vorsicht mit Tennisbällen. Die eigenen sich zwar hervorragend zum Werfen, sollten von Ihrem Hund aber nicht beknabbert werden, weil sonst die Zähne abgerieben werden. Gut zum Werfen geeignet: das klassische Holzstöckchen.

Punkt 3

Verzichten Sie beim Spielen mit Ihrem Hund besser auf Kunststoffspielzeug. Genau wie bei Kinderspielzeug wird auch dieses häufig stark mit Weichmachern behandelt. Gefährlich sind Sie deshalb, weil Sie im Magen des Tieres aufgelöst werden und in Kristalle verwandelt erhebliche Gesundheitsrisiken für Ihren Vierbeiner darstellen können.

Punkt 4

Gut geeignet für Ihren kleinen Hund sind alte Tücher, an denen er ziehen und zerren kann oder Socken, in die Sie einen Tennisball hineingeben und zuknoten.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar