Gut durchdacht? Was Sie vor der Wahl des Hundes beachten sollten

Mittwoch, November 16, 2011 12:38

Bei manchen ist der Gedanke schon lange im Kopf oder ein Wunsch aus der Kindheit – und bei anderen kommt die Idee urplötzlich: Jetzt kaufe ich mir einen Hund. Damit ist es aber meist noch nicht getan. Es lohnt sich, ein wenig intensiver über die Wahl des Hundes nachzudenken. Denn nicht jeder Hund ist mit Ihnen kompatibel.

Welche Faktoren bei der Wahl des Hundes eine Rolle spielen - Hunde-Geheimnis.de

Sie laufen gerne und sind gerne in der freien Natur? Prima, dann ist grundsätzlich ein vierbeiniger Begleiter sinnvoll, der selber gerne aktiv ist und viel Auslauf braucht. Sie haben Familie und Kinder? Dann ist ein gemütlicher Familienhund wie ein Retriever oder Border Collie bestens zum Knuddeln, Kuscheln und Gassi gehen geeignet.

Doch mit der Wahl der Rasse ist es noch nicht getan. Gehen Sie vor dem Hundekauf noch einmal in sich und bedenken Sie folgende Punkte:

  • Wo halten Sie das Haustier? Haben Sie einen Garten oder nur einen Balkon? Bekommt der Hund genug Auslauf – und mit wem?
  • Sind tagsüber Personen zu Hause, die auf das Tier aufpassen können oder ist das Haus tagsüber leer und der Hund allein zu Haus?
  • Möchten Sie einen jungen Hund vom Züchter oder könnte Ihre Entscheidung auch auf einen Hund aus dem Tierheim fallen?
  • Leben noch andere Tiere im Haus? Dann ist ein Welpe besser geeignet, da er sich einfacher und schneller an die bereits im Haus lebenden Tiere gewöhnen kann.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar